Musikhaus » Chronik

Unsere Unternehmensgeschichte


Die Liebe zur Musik und zum Handwerk brachte den leidenschaftlichen Hobbymusiker Johannes Hillinger (Klavier, Querflöte, Alt- und Sopranflöte, Gesang) mit 16 Jahren auf die Idee, Klaviermacher zu werden. Und so begann er 1984 seine Lehre.

1987 legte Johannes Hillinger mit 20 Jahren seine Gesellenprüfung ab. Da der Arbeitsmarkt ‐ damals wie heute ‐ nicht auf Klaviermacher wartet, musste er sich seinen eigenen Arbeitsplatz schaffen und machte sich unmittelbar nach seinem Lehrabschluss selbständig.

Zum Klavier stimmen kam bald die Durchführung von Reparatur- und Servicearbeiten. Aus Mangel an finanzierbaren Alternativen fanden diese im elterlichen Keller in Pinsdorf statt.

1990 wurde der Keller des Elternhauses dann doch zu klein und Johannes übersiedelte in seine erste eigene Werkstätte. Zusätzlich begann er mit neuen und gebrauchten Klavieren zu handeln. Um die Zielgruppe zu vergrößern, erweiterte er sein Produktsortiment auf zahlreiche weitere Musikinstrumente, Noten, Zubehör und Tonträger.

1995 qualifizierte sich Johannes zum jüngsten Klaviermachermeister Oberösterreichs und übersiedelte voller Arbeitseifer in ein neues, größeres Geschäftslokal.
Ehefrau Heidi Hillinger ‐ selbst begeisterte Hobbymusikerin (Hackbrett und Gitarre) ‐ erwies sich als engagierte Unterstützung im Verkauf sowie in allen kaufmännischen Belangen des Musikgeschäfts.

Als eines der ersten Musikfachgeschäfte österreichs präsentierte sich das Hillinger Musikhaus auch im Internet und ging mit www.musik-hillinger.com online. Seither ist die Bestellung von Noten, Tonträgern, Büchern und Instrumenten auch elektronisch möglich.

2005 wurde das Geschäftslokal erneut zu klein, es musste also wieder übersiedelt werden. Das 250 m² Geschäftslokal in der Vöcklabrucker Straße in Pinsdorf bietet nunmehr eine optimale Lage und Infrastruktur sowie viel Platz für die Präsentation der zahlreichen Instrumente (Klaviere, Gitarren, Steirische Harmonikas, Akkordeons und Streich- sowie Schulinstrumente), des umfangreichen Notensortiments und es erlaubt die Durchführung von Veranstaltungen im Musikhaus, wie z.B. exklusive Konzerte, gern besuchte Lesungen, etc...

Als Unterstützung in Geschäft und Büro wurde zudem im Dezember 2012 die begeisterte Hobby-Musikerin (Klarinette, Fagott, Blockflöte, Cello und ein wenig Klavier und Kirchenorgel) Agnes Hofstätter in’s Team des Hillinger Musikhauses aufgenommen.

Seit dem Jahr 2012 können Heidi & Johannes Hillinger auf 25 erfolgreiche Jahre Firmengeschichte zurückblicken.